Zum Hauptinhalt springen

Klassiker der Woche: Quartett für Winterjacken

Bevor Sie Ihre Ski-Kleidung in den Keller hängen: Hören Sie mal, was man damit sonst noch so anfangen kann.

«Hirn & Ei» heisst dieses Werk von Carola Bauckholt – warum auch immer. Aber sicher nicht nur, um einen Gag zu platzieren: Humor sei in ihren Stücken nie absichtlich, sagt die 1959 geborene deutsche Komponistin; sie wundere sich nur.

Das aber tut sie so, dass sich das Publikum bestens amüsiert. Man hört Gelächter im Saal, während die vier Herren vom Schlagquartett Köln hingebungsvoll und höchst präzis ihre Skijacken bearbeiten: Da wird gerieben und geraspelt, geklöpfelt und getätschelt, der Reissverschluss ratscht und fiept – nein, so viele verschiedene Geräusche hätte man einer simplen Jacke nicht zugetraut. Und wenn man mal eine Weile zugehört hat, klingt das durchaus nicht mehr nur witzig und schräg, sondern auch ziemlich raffiniert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.