Zum Hauptinhalt springen

Sieben laute Göttinnen und ein Geheimnis

Erfrischend fern von Bollywood: Regisseur Pan Nalin beflügelt mit seinem Film «7 Angry Indian Goddesses» die Fantasien Millionen junger Inderinnen. Aber leider will er manchmal zu viel.

Schreie nach Lust und Liebe: Darstellerinnen-Ensemble im Film «7 Angry Indian Goddesses».
Schreie nach Lust und Liebe: Darstellerinnen-Ensemble im Film «7 Angry Indian Goddesses».
zvg

Als Sally in «When Harry Met Sally» in einem Restaurant einen Orgasmus vortäuschte, ging das in die Filmgeschichte ein. 27 Jahre später finden sich in «7 Angry Indian Goddesses» sieben junge Freundinnen in Goa zusammen, sie pfeifen dem autowaschenden, halb nackten Beau nach, sie tanzen, giessen sich Shots hinter die Binde, reden über Sex und – auch sie: spielen nach, wie das tut und tönt beim Orgasmus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.