Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Beitrag erhält Auszeichnung in Cannes

Ehre für die Schweiz am diesjährigen Filmfestival von Cannes: Die schweizerisch-portugiesische Koproduktion «Os vivos tambem choram» erhielt eine Spezialauszeichnung.

Eine schweizerisch-portugiesische Koproduktion hat gestern am Filmfestival von Cannes eine Auszeichnung erhalten. Der 30-minütige Kurzfilm von Basil Da Cunha, «Os vivos tambem choram» (»Auch die Lebenden weinen»), erhielt eine «Mention spéciale» des «Prix Illy».

Basil Da Cunhas Film erzählt von einem Dockarbeiter in Lissabon, der davon träumt, seinem miserablen Dasein zu entkommen und nach Schweden zu emigrieren. Da Cunha zeigte schon am letzten Filmfestival einen Kurzfilm: «Nuvem (Le poisson lune)».

Der Kurzfilm war in der Sektion «Quinzaine des Réalisateurs» vertreten. Gewonnen hat der in diesem Zusammenhang verliehene «Prix Illy» der Kurzfilm «The Curse» des Marokkaners Fyzal Boulifa. Er erhielt ein Preisgeld von 2500 Euro.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch