Zum Hauptinhalt springen

Nouvelle-Vague-Star Anna Karina gestorben

Mit ihren Rollen in den Filmen von Jean-Luc Godard, mit dem sie auch verheiratet war, wurde sie berühmt. Nun ist sie 79-jährig gestorben.

Feierte ihre filmischen Höhepunkte in den 1960er und 1970er Jahre: die dänisch-französische Schauspielerin Anna Karina als Gast beim 66. Filmfestival Locarno im Jahr 2013.
Feierte ihre filmischen Höhepunkte in den 1960er und 1970er Jahre: die dänisch-französische Schauspielerin Anna Karina als Gast beim 66. Filmfestival Locarno im Jahr 2013.
Urs Flüeler, Keystone

Die französische Filmschauspielerin Anna Karina ist tot. Der Nouvelle-Vague-Star, bekannt durch Filme des Regisseurs Jean-Luc Godard, starb im Alter von 79 Jahren am Samstag in Paris an den Folgen eines Krebsleidens. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Sonntag unter Berufung auf Karinas Agenten.

Die aus Dänemark stammende Schauspielerin hatte in den 1960er Jahren sieben Filme mit Godard gedreht, darunter «Eine Frau ist eine Frau» und «Elf Uhr nachts». Karina arbeitete unter anderen auch mit Jacques Rivette und Rainer Werner Fassbinder.

Anna Karina war auch Mannequin – unter anderen für Coco Chanel, der der als Hanne Karin Bayer geborene Karina auch ihren Künstlernamen verpasste – und Sängerin. Zwei Lieder eines Musicals (Anna von Pierre Koralnik aus dem Jahr 1967) wurden in Frankreich zu Hits; darunter «Roller Girl».

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch