Zum Hauptinhalt springen

Gottlose Beichte

Nach «In Bruges» und «The Guard» spielt der wuchtige Ire Brendan Gleeson in «Calvary» ein weiteres Mal unter einem der beiden Gebrüder McDonagh. Doch diesmal ist der Ton ungleich finsterer.

Auf dem Schafott: Father James (Brendan Gleeson) zu Besuch beim Metzger Jack (Chris O’Dowd). Dem Priester (links) wird nach dem Leben getrachtet.
Auf dem Schafott: Father James (Brendan Gleeson) zu Besuch beim Metzger Jack (Chris O’Dowd). Dem Priester (links) wird nach dem Leben getrachtet.

Der füllige Father James (Brendan Gleeson) sitzt im Beichtstuhl. Der Film beginnt mit einer langen Einstellung auf sein Gesicht. Zwei Dinge ahnt man, bevor der Dialog einsetzt: Dieser Film wird sich in zwei Landschaften abspielen, an der irischen Küste und in Gleesons Gesichtszügen. Und der Film ist – wie auch der Beichtstuhl – um Gleeson herumgezimmert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.