Zum Hauptinhalt springen

Auf den Spuren von James Dean

Erst formte Anton Corbijn das Image von Musiklegenden, jetzt widmet er sich der US-Filmikone James Dean (1931–1955). Dabei verrät der Regisseur, weshalb er es gerne langsam mag.

Herr Corbijn, der US-Filmstar James Dean starb vor 60 Jahren. Was zeigen uns Bilder, die der Fotograf Dennis Stock damals von ihm machte, heute?

Anton Corbijn:Man kann darin die persönliche Seite von James Dean entdecken. Und eine ganze Ära. Es sind nicht nur Porträts, sondern Geschichten darüber, wie sich die Welt verändert hat. Das geht oft so rasch, dass man es erst im Nachhinein erkennt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.