Zum Hauptinhalt springen

Im Klo mit Donald Trump

Man lacht und staunt über sie: Pressezeichnungen in Schweizer Zeitungen. «Gezeichnet 2017» zeigt im Museum für Kommunikation in Bern die besten.

Was wohl Polo Hofer so treibt, nachdem er das Zeitliche gesegnet hat?
Was wohl Polo Hofer so treibt, nachdem er das Zeitliche gesegnet hat?
Silvan Wegmann, Aargauer Zeitung
US-Präsident Donald Trump als Elefant im Porzellanladen.
US-Präsident Donald Trump als Elefant im Porzellanladen.
Carlo Schneider, Nebelspalter
So könnte es sich bei einer Versammlung des No-Billag-Komitees zugetragen haben.
So könnte es sich bei einer Versammlung des No-Billag-Komitees zugetragen haben.
Ruedi Widmer, WOZ
1 / 7

Zu Donald Trump ins Klo? Wer ihn nicht besonders mag, kann sich Cartoons und Karikaturen mit dem amerikanischen Präsidenten in einem separaten WC-Kabinett im Museum für Kommunikation (MFK) zu Gemüte führen. Die Ausstellung «Gezeichnet» feiert dieses Jahr ihr zehntes Jubiläum.

Weisse Pfeiler dienen im Museum als Ausstellungsfläche für lustige wie auch provozierende Pressebilder, die dieses Jahr in Schweizer Zeitungen abgedruckt wurden. Der Rundgang lässt ­Erinnerungen ans politische Geschehen noch einmal aufleben.

«Oft hört man jemanden laut ­herauslachen, man will die Ausstellung gemeinsam erleben», sagt Nico Gurtner, Leiter für Marketing und Kommunikation des MFK. Heute wird die Ausstellung in Anwesenheit der Zeichner eröffnet.

Bei der Arbeit gefilmt

Was zu sehen ist, haben die 45 Teilnehmenden selbst ausgewählt. «In ihrem Atelier sind sie Einzelkämpfer, die Ausstellung bietet Gelegenheit, etwas Gemeinsames zu machen», sagt Gurtner. Einige wurden zudem bei ihrer Arbeit gefilmt.

Diese Videoporträts ermöglichen einen Einblick in die Arbeit als Zeichner. Manche nutzen digitale Mittel, wie Caroline Rutz («Vigousse»), die ihre Bilder auf einem Tablet zeichnet. Andere wie Bruno Fauser («Ensuite») nehmen noch den Bleistift zur Hand. Am PC macht Fauser nur noch den Feinschliff.

Die Ausstellung zeigt auch regionale Unterschiede. Westschweizer Zeitungen etwa trauen sich eher zu brisanten Darstellungen. Im hintersten Teil der Ausstellung steht ein Zeichnungspult mit Filzstiften – hier können sich Kreativköpfe selbst als Cartoonisten ver­suchen.

«Gezeichnet 2017»: 15. 12.–28. 1., Museum für Kommunikation, Bern. Vernissage: 14. 12., 18 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch