Zum Hauptinhalt springen

Leben wie in der Serie: Donna Leon

Dass Venedig die perfekte Kulisse für eine Krimiserie abgibt, ist unbestritten. Selbst die ­biedere Ausstattung der deutschen TV-Serie kann den Reiz dieser Stadt nicht dämpfen.

Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) mit seinen Helfern Signorina Elettra (Annett Renneberg) und Sergente Vianello (Karl Fischer).
Commissario Brunetti (Uwe Kockisch) mit seinen Helfern Signorina Elettra (Annett Renneberg) und Sergente Vianello (Karl Fischer).
SRF
In unserem Beispiel (vorheriges Bild) sitzt der Anzug des Commissario nicht perfekt – was atypisch ist. Brunetti schreitet picobello durch Venedig, normalerweise. Unser Beispiel: Ein Anzug von Bugatti (über www.zalando.ch, 300 Fr.).
In unserem Beispiel (vorheriges Bild) sitzt der Anzug des Commissario nicht perfekt – was atypisch ist. Brunetti schreitet picobello durch Venedig, normalerweise. Unser Beispiel: Ein Anzug von Bugatti (über www.zalando.ch, 300 Fr.).
zvg
Sind das Spinnennetze, die an Signorina Elettras Ohren hängen? Oder Traumfänger? Man sollte sie vielleicht selber machen, diese Ungeheuer. Oder einfach was anderes tragen. So was Ähnliches vielleicht (Unser Modell: Thomas Sabo, 525 Fr., bei Claire's finden sich vergleichbare Ohrhänger für ein Zehntel des Preises)?
Sind das Spinnennetze, die an Signorina Elettras Ohren hängen? Oder Traumfänger? Man sollte sie vielleicht selber machen, diese Ungeheuer. Oder einfach was anderes tragen. So was Ähnliches vielleicht (Unser Modell: Thomas Sabo, 525 Fr., bei Claire's finden sich vergleichbare Ohrhänger für ein Zehntel des Preises)?
zvg
1 / 7

Offiziell starb Signora Altavilla an Herzversagen. Ein Bestatter des Leichenschauhauses bemerkt jedoch an ihrem Hals Würgemale, die der Arzt bei der Ausstellung des Totenscheins glatt übersehen hatte. Der erste Hinweis führt in ein Seniorenheim, für das die 66-Jährige sich engagierte. Doch wer ist der Mörder? Der Altenpfleger? Der Sohn? Eine junge Frau?

Ein typischer Fall für Brunetti, diesen Commissario, der seit mittlerweile 23 Fällen auch im Fernsehen ermittelt (abgedreht sind 26 Folgen, genauso viele, wie es in Buchform gibt). Auch wenn die amerikanische Schöpferin des Commissario, Autorin Donna Leon, dem Ganzen einiges an Italianità zuschreibt, bleibt die Krimiserie durch und durch deutsch.

Das widerspiegelt sich auch im Kleider- und Lebensstil der Protagonisten: Biederer geht es fast nicht, vor allem was Outfit und Gadgets der Schauspieler angeht. Nur einer sticht heraus: Uwe Kockisch als Brunetti ist stets perfekt gekleidet. Ganz der Italiener halt.

Donna Leon: «Reiches Erbe», Sonntag, 6. 8., 20.05 Uhr, SRF 1, weitere Folgen am 8. 8. sowie 15. 8., 20.10 Uhr, SRF 1 (mit Quiz); Folge 1 bis 22 sind auf DVD erhältlich.

In Venedig ist man entweder zu Fuss unterwegs oder mit dem Boot. Das hält auch die Polizei so, Donna Leon lässt ihre Spürnasen oft und gern über die Kanäle tuckern. Touristen mieten sich einen Gondoliere, der einen von A nach B bringt. So wie in Bern. Dort ist die Aareüberquerung per Fähre eine lustige, kurze Angelenheit. Man kann sich entweder bis 31. Oktober von  Reichenbach (Unterzollikofen) zur Engehalbinsel gondeln lassen oder aber bis 1. Oktober vom Zehendermätteli nach Bremgarten.
In Venedig ist man entweder zu Fuss unterwegs oder mit dem Boot. Das hält auch die Polizei so, Donna Leon lässt ihre Spürnasen oft und gern über die Kanäle tuckern. Touristen mieten sich einen Gondoliere, der einen von A nach B bringt. So wie in Bern. Dort ist die Aareüberquerung per Fähre eine lustige, kurze Angelenheit. Man kann sich entweder bis 31. Oktober von Reichenbach (Unterzollikofen) zur Engehalbinsel gondeln lassen oder aber bis 1. Oktober vom Zehendermätteli nach Bremgarten.
zvg
Die Rialtobrücke, unter der auch Commissario Brunetti und sein Kumpel Sergente Vianello schon durchgefahren sind, ist vielleicht das bekannteste Bauwerk Venedigs. Sie führt über den Canal Grande und und ist fast 50 Meter lang, und hoch: 7,5 Meter misst die Durchfahrthöhe – «Rivo alto» heisst ja auch «hohes Ufer». Der Tychsteg in der Berner Matte soll – gemäss Informationstafel – an die Rialtobrücke erinnen. Mit ein wenig Fantasie kommt das hin. Wenn auch nur «Swiss Miniature».
Die Rialtobrücke, unter der auch Commissario Brunetti und sein Kumpel Sergente Vianello schon durchgefahren sind, ist vielleicht das bekannteste Bauwerk Venedigs. Sie führt über den Canal Grande und und ist fast 50 Meter lang, und hoch: 7,5 Meter misst die Durchfahrthöhe – «Rivo alto» heisst ja auch «hohes Ufer». Der Tychsteg in der Berner Matte soll – gemäss Informationstafel – an die Rialtobrücke erinnen. Mit ein wenig Fantasie kommt das hin. Wenn auch nur «Swiss Miniature».
zvg
Was tut der Italiener am Morgen (und dann noch viele weitere Male am Tag)? Er trinkt einen Espresso! Das gilt natürlich auch für die Italienerinnen. Und Commissario Brunetti. Diesem würde es im Kanton Bern ziemlich gut gefallen: Es gibt mehrere Röstereien, bei denen man an Führungen teilnehmen kann, Kurse zum Barista absolvieren oder den ganzen lieben, langen Tag einfach nur Espressi trinken. Unser Bild zeigt Burgdorfer Kaffee (www.begegnungsmeile.ch, Führung: 20 Franken).
Was tut der Italiener am Morgen (und dann noch viele weitere Male am Tag)? Er trinkt einen Espresso! Das gilt natürlich auch für die Italienerinnen. Und Commissario Brunetti. Diesem würde es im Kanton Bern ziemlich gut gefallen: Es gibt mehrere Röstereien, bei denen man an Führungen teilnehmen kann, Kurse zum Barista absolvieren oder den ganzen lieben, langen Tag einfach nur Espressi trinken. Unser Bild zeigt Burgdorfer Kaffee (www.begegnungsmeile.ch, Führung: 20 Franken).
zvg
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch