Zum Hauptinhalt springen

Freddy auf dem Dach

Der Kölner «Tatort» setzte auf Altbewährtes: Es gab einen Mord, eine Ermittlung und einen Täter. Wer den klassischen Sonntagskrimi vermisst hatte, kam auf seine Kosten.

Die Nacht beginnt schlecht für Freddy Schenk (Dietmar Bär). Der Kölner «Tatort»-Kommissar lässt sich von zwei Jugendlichen austricksen.
Die Nacht beginnt schlecht für Freddy Schenk (Dietmar Bär). Der Kölner «Tatort»-Kommissar lässt sich von zwei Jugendlichen austricksen.
PD
Wer hat den Kneipenbesitzer Oliver Mohren umgebracht?
Wer hat den Kneipenbesitzer Oliver Mohren umgebracht?
PD
Schachmatt? Freddy ist sich sicher. Dieser Mann hat schon seine Frau kaltblütig ertränkt.
Schachmatt? Freddy ist sich sicher. Dieser Mann hat schon seine Frau kaltblütig ertränkt.
PD
1 / 5

Wie ging das nochmals mit dem klassischen Kriminalfall? Zuerst wird gemordet, dann wird ermittelt und zum Schluss wird der Täter verhaftet. Der Kölner «Tatort» «Dicker als Wasser» besann sich auf dieses simple Schema und griff auf altbewährte Polizeiarbeit zurück. Der junge Kneipenbesitzer Oliver wurde von seiner Freundin Laura tot aufgefunden. Verdächtig war vor allem ein Vater-Sohn-Gespann: Erik Trimborn, der Ex-Freund von Laura. Und sein Vater, der Ex-Knacki Ralf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.