Zum Hauptinhalt springen

Am Anfang war «Inspektor Garrett»

Am TV kann man sich den lieben langen Tag Serien reinziehen. Aber wie begann das eigentlich? Welches waren die ersten Serien, die je am Schweizer Fernsehen liefen?

Geschichtsträchtig: Die zehnteilige Reihe «Polizischt Wäckerli» mit Schaggi Streuli lief ab 1963 im Fernsehen. Es war die erste echte Schweizer Serie – aber nicht die erste Serie, die je bei uns zu sehen war: Vier Jahre zuvor ging der US-Staatsanwalt Inspektor Garrett auf Sendung.
Geschichtsträchtig: Die zehnteilige Reihe «Polizischt Wäckerli» mit Schaggi Streuli lief ab 1963 im Fernsehen. Es war die erste echte Schweizer Serie – aber nicht die erste Serie, die je bei uns zu sehen war: Vier Jahre zuvor ging der US-Staatsanwalt Inspektor Garrett auf Sendung.
SRF
Scharfsinnig: «Inspektor Garrett» war der allererste SF-Serienheld.
Scharfsinnig: «Inspektor Garrett» war der allererste SF-Serienheld.
zvg
Unvergessen:  «Fury» startete in der Schweiz 1960 – und begeisterte.
Unvergessen: «Fury» startete in der Schweiz 1960 – und begeisterte.
zvg
1 / 3

Wir schauen fern. Es ist Nachmittag. Es läuft nur Schrott. Zum Glück beginnen bald die «Simpsons». Dann freuen wir uns auf «How I Met Your Mother» und «My Name Is Earl». Aber vorher bleibt ein bisschen Zeit. Zeit, uns den wichtigen Fragen des Lebens zu widmen.

Wie fing das alles an? Welche Serie war eigentlich die allererste, die je über einen Schweizer Fernsehsender ging? Es ist gar nicht so einfach herauszufinden. «Fernsehserien existieren, seit es das Medium gibt», schreibt das Schweizer Fernsehen (SF) in der Personalzeitschrift «Live». Und eine Sprecherin von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) meint auf Anfrage, man sei im Archiv auf die Serie «Polizischt Wäckerli» gestossen, die 1963 erstmals lief. «Ob es aber die erste war, können wir leider nicht bestätigen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.