Zum Hauptinhalt springen

Radio-Kritik: Unter Sven Regeners Wortlawine

Gestern Abend war der deutsche Schriftsteller und Musiker Sven Regener zu Gast in der DRS3-Diskussionssendung «Focus live». Eine Spezialsendung mit einer schwierigen Aufgabe für den Moderator.

Wer Sven Regener als Sänger der deutschen Band Element of Crime kennt, der schätzt ihn wegen der poetischen, um nicht zu sagen verschwurbelten Liedtexte: «Kopf aus dem Fenster und Arme aufs Brett / Und dann scheiss auf den Kaktus, der ist böse und heiss.» Man kann solche Zeilen einfach nur schön finden, ohne sie zu verstehen.

Doch Regener kann auch anders. Spätestens seit er 2001 seinen ersten Roman «Herr Lehmann» veröffentlicht hat, weiss man, dass er in einfachen und verständlichen Sätzen eine schlicht-schöne Geschichte erzählen kann – über das trist-traurige Leben des Barkeepers Frank Lehmann in Berlin-Kreuzberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.