Zum Hauptinhalt springen

Ledergerber fordert Knüsels Rücktritt

Der ehemalige Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber findet Pius Knüsel als Pro-Helvetia-Direktor nicht mehr tragbar. Das sagte er heute in seiner Kolumne auf Radio 1.

«Er soll sich einen anderen Job suchen»: Elmar Ledergerber über Pius Knüsel.
«Er soll sich einen anderen Job suchen»: Elmar Ledergerber über Pius Knüsel.

Elmar Ledergerber hält nichts von Pius Knüsel als Pro-Helvetia-Direktor. Das machte er in seiner Kolumne auf Radio 1 unmissverständlich klar. «Jemand, der derartige Thesen vertritt und sich selber so ins Zentrum spielt, ist in der Position als oberster Kulturförderer im Land nicht mehr haltbar», sagte der ehemalige Zürcher Stadtpräsident hörbar aufgebracht.

Damit reagiert er auf Knüsels Forderungen, die Kulturförderung radikal einzuschränken. Die Umsetzung der Vorschläge würde zu einem Kahlschlag in der Kulturlandschaft führen, sagte Ledergerber weiter und forderte, dass der Pro-Helvetia-Direktor seinen Posten räumen soll: «Er müsste schon aus intellektueller Redlichkeit sagen, ich suche mir einen anderen Job.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch