Zum Hauptinhalt springen

Das gnadenlose Gedächtnis

Im Internet entsteht ein Archiv unseres Lebens. Droht die totale Erinnerung? Gibt es ein Recht auf Vergessen? Was soll der Einzelne, was die Gesellschaft tun?

Karikatur Widmer

Es ist ein Albtraum im Wachzustand, an dem die Amerikanerin Jill Price leidet. Diesen Albtraum nennen Gedächtnisforscher das hyperthymestische Syndrom – die Unfähigkeit, sich von eigenen Erfahrungen und Erlebnissen zu lösen, sie aus der Erinnerung zu löschen. Jill Price, Geschäftsführerin einer Schule in Los Angeles, kann seit ihrem achten Lebensjahr nichts mehr wirklich vergessen. Sie besitzt ein fast perfektes autobiografisches Gedächtnis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.