Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das Präsidentenamt verlangt Besonnenheit, Erdogan hat sie nicht»

«Die eine Hälfte der Bevölkerung weiss nicht, wie sich die andere fühlt», sagt Elif Shafak. Erdogan-Fans in Diyarbakir. Foto: Reuters

Am Sonntag ist Präsidentschaftswahl in der Türkei. Premier Recep Tayyip Erdogan tritt an, ohne von seinem aktuellen Posten zurückzutreten – obwohl das Verfassungsgericht dies beanstandet hat. Seine Fans feiern ihn als «Sultan der Welt». Was sind Ihre Erwartungen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin