Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Blutend Herz in Eis und Hohn

Eine Frau und ihr Wunsch, die Ketten zu sprengen: Elisabeth de Meuron mit modischem Turban der 1920er Jahre.
«Jähzornig und unordentlich von Geburt an»: Elisabeth de Meuron mit Hund 1922 auf dem Gerzensee.
«Es ist noch ganz anständig hier in der Verwilderung des Landes im Winter»: Einladung an Max Huggler nach Rümligen, 7.12.1942.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.