Zum Hauptinhalt springen

Auf der Suche nach der vollkommenen Linie

Der Franzose Serge Clerc hat Comicgeschichte geschrieben und den Stil der Ligne claire erneuert.

In «Spirou vers la modernité» versetzt Serge Clerc die Comic-Ikone in einen streng stilisierten Kosmos.
In «Spirou vers la modernité» versetzt Serge Clerc die Comic-Ikone in einen streng stilisierten Kosmos.
Serge Clerc (Fumetto 2012)

Er träumt von Comics. Sie bilden den Bildschatz in seinem Kopf seit seiner Kindheit. «Mit fünf bekam ich einen ‹Tim und Struppi› in die Hände – damit wars um mich geschehen. Es war ein visueller Schock, und mein Berufsziel stand fest», erzählt Serge Clerc, Artist-in-Residence der 21. Ausgabe des Internationalen Comix-Festival Fumetto in Luzern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.