Zum Hauptinhalt springen

Tra-tra-trallalla – der Kasperli ist wieder da!

Ab Freitag ist im Handel eine neue Kasperli-CD erhältlich. Der Kasperli wird vom Schauspieler David Bröckelmann gesprochen und hat, was vorher kein Kasperli hatte: Eltern.

Der Kasperli feiert ein Comeback.
Der Kasperli feiert ein Comeback.

Er ist fast immer guter Laune, ist frech, unerschrocken und ideenreich, lässt sich weder von Lehrern noch von Polizisten beeindrucken und wendet letztlich alles zum Guten: der Kasperli. Die Deutschschweizer Kinderzimmer bewohnt er, seit 1969 Jörg Schneiders erste Kasperli-Platte erschien. Bis 1995 kamen insgesamt 22 Platten heraus, die Kasperli-Aufnahmen wurden über drei Millionen Mal verkauft. Die Stimme, den altertümlichen Zürcher Dialekt, die liebsten Redewendungen des von Jörg Schneider gesprochenen Kasperli kann der durchschnittliche Deutschschweizer treffender wiedergeben als etwa die Landeshymne oder die korrekte Aufzählung der sieben Bundesräte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.