Zum Hauptinhalt springen

Kommt die Schweiz so in den Achtelfinal?

War die Leistung der Schweizer gegen Ecuador gut genug, um die Gruppe mindestens auf Rang 2 zu beenden? Stimmen Sie ab oder diskutieren Sie mit.

Torjubel: Zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielt Admir Mehmedi (2. von links) per Kopf den Ausgleich und wird von den Kollegen Granit Xhaka, Behrami, Josip Drmic und Ricardo Rodriguez (von links) gefeiert.
Torjubel: Zwei Minuten nach seiner Einwechslung erzielt Admir Mehmedi (2. von links) per Kopf den Ausgleich und wird von den Kollegen Granit Xhaka, Behrami, Josip Drmic und Ricardo Rodriguez (von links) gefeiert.
Keystone
Einwechselspieler Haris Seferovic vollstreckt in der 93. Minute gegen Ecuador  eiskalt zum 2:1 und sichert der Schweiz so drei wertvolle Punkte auf dem Weg in den Achtelfinal.
Einwechselspieler Haris Seferovic vollstreckt in der 93. Minute gegen Ecuador eiskalt zum 2:1 und sichert der Schweiz so drei wertvolle Punkte auf dem Weg in den Achtelfinal.
Keystone
Auch in Lugano wurde der Sieg gemeinsam gefeiert.
Auch in Lugano wurde der Sieg gemeinsam gefeiert.
Keystone
1 / 12

Die Erleichterung war riesig bei der Schweizer Mannschaft. Mit dem letzten Angriff in der 93. Minute gelang Haris Seferovic das 2:1, der Siegtreffer gegen die zähen Ecuadorianer. Es war eine Willensleistung, und dass das Team von Ottmar Hitzfeld nach einem 0:1-Rückstand zurückkam, spricht für seine Moral. «Dieser Sieg wird der Mannschaft Selbstvertrauen geben», sagte der Nationaltrainer nach dem Spiel.

Sein Minimalziel ist der Achtelfinal, sein Traum geht darüber hinaus – vor allem auch, um das Vorrunden-Aus bei der WM 2010 vergessen zu machen. Nur: War der Auftritt gegen die Südamerikaner gut genug, um dieses Minimalziel zu erreichen? Lässt es bereits Rückschlüsse für den weiteren Turnierverlauf zu? Was muss die Mannschaft besser zu machen, um am Freitag vielleicht sogar gegen Karim Benzemas Frankreich mithalten zu können? Diskutieren Sie mit und stimmen Sie ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch