ABO+

Kind krank – muss ich arbeiten gehen?

Beratungshotline: Ist der Nachwuchs krank, haben berufstätige Eltern alle Hände voll zu tun. Wie lange dürfen sie freinehmen? Braucht es ein Arztzeugnis? Antworten zu den Regelungen im Arbeitsrecht.

Liegt das Kind krank im Bett, kann ein Elternteil maximal drei Tage der Arbeit fernbleiben.

Liegt das Kind krank im Bett, kann ein Elternteil maximal drei Tage der Arbeit fernbleiben.

(Bild: iStock)

Rahel Guggisberg

Peter Sommer* arbeitet zu 60 Prozent als Grafiker. Seine siebenjährige Tochter kann wegen einer Grippe zwei Tage nicht zur Schule gehen. Wie lange darf er der Arbeit fernbleiben? Laut Arbeitsgesetz kann er maximal drei Tage fehlen. Diese Regelung gilt pro Krankheitsfall: Eltern können also mehrmals drei Tage zu Hause bleiben, sollte das Kind wieder erkranken. Sind beide Elternteile erwerbstätig, können sie sich die Pflege teilen, damit sich die Absenzen nicht beim einen anhäufen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt