Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Regierungsrat sagt NeinKeine Gratis-Verhütungsmittel im Kanton Bern

Kondome müssen auch im Kanton Bern weiterhin aus dem eigenen Portemonnaie finanziert werden.

chh/sda

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürg Fröhlich

    Und schon wieder so eine SP-Motion, die nach einem staatlichen Eingreifen schreit! Wer sich Kondom/Pille/Nuvaring/implanon/etc. nicht leisten kann, dem bleibt nur die gute bewährte Selbstbefriedigung oder Petting. Ich hoffe, dass es hierzu nicht auch eine SP-Intervention geben wird, damit der Staat dies regelt. Jobprofil: Eidgenössisch anerkannte, jährlich rezertifizierte Selbstbe*friediger*in.