Zum Hauptinhalt springen

Hotels und CoronaJetzt packen der Direktor und die Lehrlinge an

Nadine Lopez (links) und Filippa Gross (rechts) führen während der Corona-Krise fast eigenständig das Hotel Rütli im Zürcher Niederdorf.

Kein Frühstücksbuffet

Bis vor der Corona-Krise galt die Schweizer Ferienhotellerie als Sorgenkind, während die Beherbungsbranche in den Städten boomte. Doch nun kündigt sich ein Paradigmenwechsel an.

Schon dreissig Gäste im Hotel

«In der ersten Lockdown-Woche wohnten zwei oder vier Gäste bei uns, jetzt dreissig»: Alexandre Spatz, Direktor des Wellnesshotels Golfpanorama in Lipperswil.

Hygiene- und Schutzmassnahmen werden die Gastronomie verändern

6 Kommentare
    Hans Meier

    Bravo! Da geht man gerne hin! Weiter so, die Gäste kommen!