Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu Berner Covid-RegelnJetzt die Schraube anzuziehen, wäre falsch

Die Berner Regierung verlängert die Corona-Massnahmen, das ist angemessen. Eine Verschärfung wäre beim Berner Volk wohl auf wenig Akzeptanz gestossen.

Bern bleibt bei strikten Massnahmen: Maskenpflicht (hier im Bahnhof Bern) gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen.
Bern bleibt bei strikten Massnahmen: Maskenpflicht (hier im Bahnhof Bern) gilt in öffentlich zugänglichen Innenräumen.
Foto: Raphael Moser 

Bern verlängert die Corona-Massnahmen, aber verschärft sie trotz Druck und vorsorglichem Aufschrei von Experten nicht noch mehr. Das Vorgehen der Berner Regierung ist angemessen.

Die bestätigten Neuinfektionen gehen zurück, die Hospitalisationen im Kanton sind derzeit stabil. Die Berner Spitäler sind nach wie vor stark unter Druck, eine Umkehr des Trends auf den Intensivstationen ist noch nicht ersichtlich. Das befürchtete Chaos ist aber dank grossem Einsatz des Personals bisher ausgeblieben – der Plan in unserem Kanton scheint aufzugehen. Eine Verlängerung der bisherigen Massnahmen ergibt Sinn, grosse Lockerungen wären wohl verfrüht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.