Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Präsident gefangen genommenMilitär in Guinea putscht gegen Regierung

Bewaffnete Soldaten fahren nach der Machtübernahme durch die Hauptstadt Conakry. (5. September 2021)

Oppositionelle feiern auf den Strassen

Hunderte Menschen feiern in Conakry den Sturz von Präsident Condé. (5. Septe,ber 2021)

Präsident in der Gewalt der Putschisten

Das Militär veröffentlichte am Sonntag Aufnahmen, auf denen Präsident Condé in der Gewalt der Putschisten zu sehen ist. (5. September 2021)

Politische Stabilität auf den Kopf gestellt

AFP/SDA/aru

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Madis

    Fazit: Ein Militärputsch löst eine Diktatur ab und führt wohl wieder eine neue ein. Wie dies in Afrika, in einem Kontinent mit nur einem einzigen annähernd demokratischen Land, üblich ist. Es gibt weltweit ohnehin mehr von sog. Sicherheitskräften gestützten und regierten Diktaturen und Pseudodemokratien als echte Demokratien, wie z.B. die Schweiz und die Skandinavischen Ländern.

    Jede Diktatur mit ihren wirtschaftlichen, politischen und menschenrechtlichen Problemen bringt Europa inklusiver der Schweiz immer mehr Flüchtlinge, da es diesen Millionen schlechter gehe als uns. In Anbetracht einer grosszügigen Immigrationspolitik in Kombination mit einer nicht endender Massenflucht kann man sich fragen wie lange es uns noch besser geht.