Zum Hauptinhalt springen

Denkmäler im OberlandIn zwei Jahren wird angeheizt

Mit der erfolgreichen Kesselprobe der Dampflok 1068 wird deren Inbetriebnahme konkret. Der letzte finanzielle Anlauf sieht auch für das historische Kraftwerk Schattenhalb 2 gut aus.

Pascal Troller (l.) sagt: «Die finanziellen Mittel für die Instandstellung des Kraftwerks Schattenhalb 2 sind zu zwei Dritteln ausfinanziert.»
Pascal Troller (l.) sagt: «Die finanziellen Mittel für die Instandstellung des Kraftwerks Schattenhalb 2 sind zu zwei Dritteln ausfinanziert.»
Foto: Guido Lauper

Noch fehlt bei der Dampfbahn des Vereins Ballenberg-Dampfbahn (BDB) am Brünig die Berglok HG 3/3, Nr. 1068. Sie war beim verheerenden Brand der BDB-Werkstätte am 6. November 2014 weitgehend zerstört worden. Nebst den Versicherungsleistungen war es vor allem der für die Finanzierung industrieller Denkmäler aktive Pascal Troller, der den verbleibenden Betrag von rund 970’000 Franken zusammenbrachte. So startete Anfang dieses Jahres die Aufarbeitung der Lok in der Werkstätte der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.