Zum Hauptinhalt springen

«Ich glaube fest, dass dieses Projekt ein grosser Erfolg wird»

Der Abenteurer Bertrand Piccard wartet mit seiner Solar Impulse 2 auf den Start zur Weltumrundung. Astronaut Claude Nicollier ist für die Sicherheit während des Fluges mitverantwortlich.

Sie waren einige Tage in Abu Dhabi. Wie laufen die Vorbereitungen?

Am Donnerstag hat unser Testpilot ­Markus Scherdel den ersten Testflug seit der Ankunft der Solar Impulse durchgeführt. Später unternahm André Borschberg einen Trainingsflug. Aber die Windverhältnisse sind nicht einfach. Tagsüber liegen die Windgeschwindigkeiten über 8 Knoten und damit über dem Limit, das für Starts und Landungen der Solar Impulse vorgesehen ist. Geflogen werden kann damit nur früh am Morgen oder spät am Abend oder dann den ganzen Tag mit frühem Start und später Landung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.