ABO+

Hochbaudepartement verrechnet sich um 40 Millionen Franken

Das neue Gebäude für Schutz & Rettung in Zürich-Nord kostet plötzlich doppelt so viel wie geplant. Hochbauvorsteher André Odermatt (SP) räumt Fehler ein.

Enzmann Fischer Partner AG und Schnetzer Puskas Ingenieure AG aus Zürich haben mit ihrem Projekt «Mazinga» den Architekturwettbewerb für die Wache Zürich Nord gewonnen. Visualisierung: Meyer Dudesek

Enzmann Fischer Partner AG und Schnetzer Puskas Ingenieure AG aus Zürich haben mit ihrem Projekt «Mazinga» den Architekturwettbewerb für die Wache Zürich Nord gewonnen. Visualisierung: Meyer Dudesek

Corsin Zander@corsinzander

Bei dieser Planung ist so einiges schiefgelaufen. Selten räumt ein Stadtrat Fehler so freimütig ein, wie das der Hochbauvorsteher André Odermatt (SP) gestern Mittwochabend im Gemeinderat getan hat. Angesichts der Zahlen und Fakten konnte er aber auch nicht anders, als die Flucht nach vorne zu ergreifen und zu beteuern, man werde aus diesen Fehlern lernen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...