Zum Hauptinhalt springen

Umfahrung BrünigGnoll wird bis 2024 für 40-Tönner befahrbar

Die Forderung von Grossrat Thomas Knutti stiess beim Regierungsrat auf offene Ohren, die Instandsetzung der Umfahrungsstrasse wird forciert.

Nathalie Günter
Ab dieser Kreuzung im Gnoll ist die Umfahrungsstrasse Brünigpass in Richtung Meiringen mit einer Gewichtsbeschränkung von 28 Tonnen belegt.
Ab dieser Kreuzung im Gnoll ist die Umfahrungsstrasse Brünigpass in Richtung Meiringen mit einer Gewichtsbeschränkung von 28 Tonnen belegt.
Foto: Bruno Petroni

Das ging schnell: Ende November kam es zu einer ungeplanten Schliessung der Brünigpassstrasse. . Wegen der Beschränkung auf 28 Tonnen müssen hiesige Transportunternehmen ihre Schwertransporter jeweils über die Autobahn Bern–Solothurn–Zürich schicken, was Mehrkosten verursacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen