Zum Hauptinhalt springen

Anpassungen gefordertGemeinderat für Klimaartikel in der Kantonsverfassung

Die Berner Stadtregierung begrüsst die Absicht, Massnahmen für besseren Klimaschutz in die Kantonsverfassung aufzunehmen. Sie regt gar noch zu Verschärfungen an.

Der Berner Gemeinderat hat sich bereits bei früheren Gelegenheiten für einen besseren Klimaschutz ausgesprochen.
Der Berner Gemeinderat hat sich bereits bei früheren Gelegenheiten für einen besseren Klimaschutz ausgesprochen.
Foto: Raphael Moser

Der Gemeinderat der Stadt Bern begrüsst die geplante Aufnahme eines Klimaartikels in der Kantonsverfassung. Das schreibt er in seiner am Montag veröffentlichten Vernehmlassungsantwort. Der Grosse Rat hatte vor knapp einem Jahr einen Verfassungsartikel zum Klimaschutz bestellt. Seine vorberatende Kommission schickte im Februar zwei Varianten in die Vernehmlassung.

Der Berner Gemeinderat freut sich, dass die Gemeinden in beiden Fassungen als wichtige Akteure erwähnt sind. Schliesslich brauche es aktiven Klimaschutz auf allen Ebenen, damit die Ziele des Pariser Abkommens erreicht werden könnten.

Massnahmen zur Anpassung an den Klimawandel seien auch wichtig, doch Priorität haben müssten Massnahmen zur Reduktion von CO2. Nur so lasse sich die Situation langfristig verbessern. Der Gemeinderat regt in seiner Antwort deshalb einige Präzisierungen und Schärfungen des Artikels an.

SDA