Zum Hauptinhalt springen

Tag der Frau: Berner GemeindepolitikGemeindepräsidentinnen sind eine Minderheit

Nur 16 Prozent der Gemeindepräsidien in der Schweiz sind mit Frauen besetzt. Auswertungen dieser Zeitung zeigen, wo es im Kanton Bern am meisten Präsidentinnen gibt und wo am wenigsten.

Sie sind klar in der Minderheit: Gerade mal 16 Prozent der Gemeindepräsidien schweizweit sind mit Frauen besetzt. 352 Gemeindepräsidentinnen gibt es im ganzen Land. Dies zeigen Zahlen des Schweizer Gemeindeverbands. Zum Vergleich: In den Gemeinderäten sind 34 Prozent weiblich, in Kantonsregierungen ist es jedes vierte Mitglied und der Bundesrat ist mit drei Frauen fast zur Hälfte weiblich.

Doch weshalb sind gerade bei den Gemeindepräsidien die Frauen schlechter vertreten? Explizit untersucht wurde dies zwar nicht. Doch liefern Studien einige Anhaltspunkte, wie Christoph Niederberger, Direktor des Gemeindeverbands, gegenüber der «Tagesschau» von SRF sagt. «Frauen haben beim Einstieg in die Politik höhere Bedenken», so Niederberger. Sie würden sich gar nicht erst auf die Listen setzen lassen. Zudem würden sie sich weniger gerne exponieren als Männer. «Und nachweislich werden sie weniger angefragt.»

Auch im Kanton Bern sind die Gemeindepräsidentinnen in der Unterzahl, wie Auswertungen dieser Zeitung zeigen. Im Schnitt sind es rund 17 Prozent. Als Berechnungsgrundlage dienen Zahlen der kantonalen Direktion für Inneres und Justiz. Am höchsten ist der Frauenanteil im Verwaltungskreis Biel. Dort sind es 26,3 Prozent. Keine einzige Gemeindepräsidentin gibt es hingegen im Verwaltungskreis Obersimmental-Saanen. Das Emmental liegt mit einem Frauenanteil von 12,5 Prozent ebenfalls unter dem Durchschnitt. 5 der 40 Gemeindepräsidien sind mit Frauen besetzt.

Auffallend ist zudem, dass Frauen es eher in kleineren Gemeinden an die Spitze schaffen. Wertet man bloss die 100 kleinsten Gemeinden im Kanton aus, stellen die Frauen in 28 Prozent der Fällen die Leitung. Ganz anderes bei den grossen Gemeinden: Einzig Annemarie Berlinger-Staub (SP, Köniz) und Jolanda Brunner (SVP, Spiez) präsidieren eine Kommune mit über 10'000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

1 Kommentar
    Sigriswiler

    Übersicht ist nicht ganz korrekt: in der Gemeinde Sigriswil ist ebenfalls eine Gemeindepräsidentin im Amt: Grossrätin Madeleine Amstutz.