Zum Hauptinhalt springen

Service-Siegerin aus ThörigenFür die Tischdekoration
hat sie einen Baum gefällt

Michelle Artho hat im Restaurant L’Auberge in Langenthal serviert und einen Nachwuchswettbewerb gewonnen. Dessen Sieg gilt in der Gastronomie als Sprungbrett.

Michelle Artho im Restaurant L’Auberge, wo sie bis im Dezember gearbeitet hat.
Michelle Artho im Restaurant L’Auberge, wo sie bis im Dezember gearbeitet hat.
Foto: Raphael Moser

Auf dem Tisch liegen zwei Baumrondellen: Eine Käseschneide für den Tête de Moine steckt in der einen Scheibe, auf der anderen steht eine Blumenvase. Die Weingläser sind aus Kristallglas. Diese rustikale und zugleich elegante Dekoration hat Michelle Artho aus Thörigen gemacht.

Artho präsentierte sie im November am Nachwuchswettbewerb Marmite Youngsters in Zürich – und servierte auf dem dekorierten Tisch Apéro und Mittagessen. Nebst ihr nahmen wegen der Corona-Pandemie nur drei am Service-Wettbewerb teil – statt wie üblich zehn.

Die Nacht davor konnte sie kaum schlafen, erzählt sie bei einem Gespräch im leeren Restaurant L’Auberge, wo sie bis im Dezember gearbeitet hat – momentan arbeitet sie als Saisonniere im AlpArosa. «Ich war nervös.» Doch kaum hatte es begonnen, fiel die innere Anspannung ab. Arthos Gesamtauftritt scheint die Jury überzeugt zu haben: Sie ist die Service-Siegerin 2021. Das Erste, was sie dachte: «Oh, so gut.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.