Zum Hauptinhalt springen

Beckhams Niederlage gegen Fallon

Die Fussball-Ikone David Beckham verbrachte in der amerikanischen Late-Night-Show von Jimmy Fallon einen Abend, den er nicht so schnell vergessen wird.

Wenn man einen der weltbekanntesten Fussballer als Gast in seiner Talkshow hat, wieso sollte man dann die gesamte Zeit damit verschwenden, mit ihm ein normales Interview über banale Themen wie Karriere, Zukunftspläne und Familie zu führen, wenn man ihn auch dazu bringen kann, sich Eier über den Kopf zu schlagen? Das hat sich wohl der US-amerikanische Komiker, Moderator und Schauspieler Jimmy Fallon gedacht, denn der entschied, mit seinem berühmten Gast auch noch eine Runde russisches Eier-Roulette zu spielen.

Der Gast in Fallons Late-Night-Show war kein Geringerer als David Beckham. Der ehemalige Fussballer von Real Madrid und Manchester United liess sich auf die Partie ein. Die Regeln des russischen Roulettes in geänderter Form sind simpel. Zwölf Eier, acht gekocht, vier roh, wer zuerst zwei rohe Eier erwischt, verliert. Als Gast der Show hatte Beckham die Ehre, das erste Ei zu wählen. Er hatte Pech, es war roh. Fallon erwischte dann allerdings auch ein rohes Ei und glich zum 1:1 aus. Als nur noch vier Eier, davon zwei roh, übrig blieben, wurde das Spiel entschieden: Beckham wählte ein rohes Ei und verlor die Runde russisches Eier-Roulette gegen Fallon. Trotz der Niederlage des 38-Jährigen applaudierten ihm die Zuschauer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch