Zum Hauptinhalt springen

Bei Kleiner Schanze bedrohtFrau und zwei Männer von Unbekannten ausgeraubt

In der Nacht auf Samstag sind in Bern eine junge Frau und zwei junge Männer durch drei Unbekannte beraubt worden. Alle drei Opfer wurden dabei leicht verletzt. Zudem dürfte einer der Täter ebenfalls Verletzungen erlitten haben.

Die drei Täter blieben mit der Beute bei der Kleinen Schanze zurück (Archivbild).
Die drei Täter blieben mit der Beute bei der Kleinen Schanze zurück (Archivbild).
Christian Pfander

In der Nacht auf Samstag gegen 1.30 Uhr wurden in Bern drei Personen ausgeraubt. Eine junge Frau und zwei junge Männer waren zu Fuss von der Bundesterrasse zur kleinen Schanze unterwegs und begaben sich zum Pavillon auf dem Biderhügel.

Dort wurden sie von drei Unbekannten angesprochen, bedroht und zur Herausgabe der Wertgegenstände aufgefordert. Dabei kam es laut Polizeiangaben auch zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei die drei Opfer leicht verletzt wurden.

Die junge Frau begab sich später selbstständig in ärztliche Behandlung. Zudem dürfte auch einer der Unbekannten Verletzungen erlitten haben. Der jungen Frau und den beiden Männern gelang es schliesslich in allgemeine Richtung Bahnhof zu flüchten. Die drei Täter blieben mit Beute bei der kleinen Schanze zurück.

Die drei Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

  • Einer der Täter ist zirka 20 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter gross, hellhäutig und von schlanker Statur. Er hatte einen hellen Ziegenbart, trug eine Baseballmütze, eine schwarze Steppjacke und schwarze Turnschuhe.
  • Der zweite Unbekannte ist zirka 20 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter gross, hellhäutig und von schlanker Statur. Er trug zum Tatzeitpunkt unter anderem eine braun-gelbe Jacke.
  • Der dritte Gesuchte ist zirka 20 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter gross, dunkelhäutig und von schlanker Statur. Er trug zum Zeitpunkt der Ereignisse eine Jacke mit violett-weissem Camouflage-Muster.

Die Kantonspolizei Bern hat zu den Ereignissen Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen die sachdienliche Hinweise zu den Ereignissen oder zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

PD/flo

1 Kommentar
    Orca

    Sicherlich sprachen die drei Täter wieder Berner Oberländer Dialekt. Diese Täterschaft Kenntlichmachung (Signalement der Täter) Veröffentlichungen sind mehr als peinlich.

    Mehrheitlich Ausländer nicht als die Kriminellen offenlegen.