Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neuer MittelalterromanFabulierlust zwischen Herrgott und Teufel

Was geschah bei der Schlacht am Morgarten? Hier die Darstellung der Schlacht im Fresko, das Ferdinand Wagner für das Rathaus von Schwyz geschaffen hat.
Charles Lewinsky schafft es, einen authentischen Ton für seine mittelalterliche Geschichte zu finden.

Pakt mit dem Leser

«Erzählen ist wie Seichen»

1 Kommentar
    Thomas Luchsinger

    Diogenes Verlag, Interview mit Lewinsky zu seinem neuen Roman vor ca. zwei Monaten.

    «Den Anstoß zu diesem Roman (...) gab die Idee mit der Erfindung der Hellebarde. Wie kann daraus ein Roman entstehen?»

    «Charles Lewinsky: (...) Die Hellebarde wurde ursprünglich Halparte genannt, und als ich das Wort zum ersten Mal hörte, habe ich sofort an die Etymo­logie eines halben Bartes gedacht. Ich bin nun mal ein unverbesserlicher Wortspieler.»

    Halparte habe ich noch vor sechzig Jahren von meinem Grossvater gelernt, der mir täglich die Geschichten aus dem "Kriegerbuch" erzählen musste, Karl Jauslins "Bilder aus der Schweizergeschichte". Die älteren Leser erinnern sich noch an die grossen Schulwandbilder? Wir Buben waren total begeistert von den muskulösen alteidgenössischen Helden, und da meine "Glarner Vorfahren" (Ahnen) seit Näfels überall dabei waren, erschienen sie auch prominent in diesem Heldenpanoptikum. So auch der Zürcher Bürgermeister Stüssi mit Glarner Herkunft, der das Rennwegtor im alten Zürikrieg mit einer Halparte verteidigte und den Heldentod starb.

    Nun, warum Halparte? Warum Halbbart. Bart oder Part hat die gleiche Wurzel, wir kennen es nur noch von Schlüsselbart. Hal, Hele, Helle ist schwieriger, es ist wie "Halm" bei Grashalm, Holmen, eigentlich "Schaft, Stiel". Dazu auch "Helmbarte - Bayerisches Armeemuseum" (Netz).

    Der "halbe Bart" unserer Romanfigur hat demnach nichts mit "Halparte" zu tun, wohl aber mit meinem ganzen "Part"!

    MfG lu :-) :-)