Zum Hauptinhalt springen

Interview Christine Häsler«Es geht nicht, das Kind einfach zu Hause zu lassen»

Bildungsdirektorin Christine Häsler will eine Rückkehr in den Fernunterricht trotz hoher Fallzahlen vermeiden. Sie pocht dabei auf die Schulpflicht der Kinder.

Seit zweieinhalb Jahren leitet die Grüne Christine Häsler die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern.
Seit zweieinhalb Jahren leitet die Grüne Christine Häsler die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Bern.
Foto: Nicole Philipp

Christine Häsler, an Berner Schulen wird trotz den hohen Corona-Fallzahlen ab Montag wieder im Präsenzunterricht gelernt. Ist das wirklich ein gute Idee?

Wir alle waren gespannt auf die Medienkonferenz vom Bund am Mittwoch. Nachdem der Bundesrat seine Absichten bekannt gab, haben wir – wie übrigens alle anderen Kantone auch – entschieden, dass wir wieder mit Präsenzunterricht starten. Eine Ausnahme betrifft den Gesundheits- und Betreuungsbereich im deutschsprachigen Kantonsteil, wo in drei Berufslehren bis Ende Januar auf Distanz unterrichtet wird. Dies in erster Linie, um in den Alters- und Pflegeheimen die Bewohnerinnen und Bewohner besser zu schützen. Schulschliessungen, wie sie im letzten Frühling beschlossen wurden, sind keine einfach zu fällende Entscheidung. Auch haben wir eine andere Situation als damals. In den letzten Wochen und Monaten haben wir vieles im Umgang mit dem Virus gelernt. Anhand der Fallzahlen ist mittlerweile auch ersichtlich, dass es nicht die Schulen sind, welche diese Pandemie antreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.