Zum Hauptinhalt springen

Zusammenprall zweier Fussballwelten

Am Samstag trifft die Schweiz im EM-Achtelfinal in St-Etienne auf Polen (15 Uhr). Die Statistiken der Vorrunde belegen: Die beiden Teams verfolgen zwei unterschiedliche Philosophien.

Lassen sich nicht in die Karten blicken: Michael Lang (links) und Fabian Frei verrieten nichts zur Taktik gegen Polen.
Lassen sich nicht in die Karten blicken: Michael Lang (links) und Fabian Frei verrieten nichts zur Taktik gegen Polen.

Viel wollten sie nicht verraten über die Stärken und die Schwächen ihres nächsten Gegners, vielleicht hatten sie von ihrem Trainer gar den ausdrücklichen Befehl erhalten, nicht zu offen zu berichten aus den Taktiksitzungen der letzten Tage.

Und dementsprechend zurückhaltend gaben sich Michael Lang und Fabian Frei auch, als sie gestern im Hinblick auf den anstehenden Achtelfinal zu den Qualitäten der polnischen Mannschaft befragt wurden. «Zu viel können wir jetzt nicht sagen. Aber Sie können sich sicher sein, dass wir alles über die Polen wissen. Wirklich alles», sagte Lang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.