Zum Hauptinhalt springen

Lauberhornrennen ohne Zuschauer«Eine riesige Vorfreude ist sicher nicht vorhanden»

Die Lauberhornrennen vom 17. bis 19. Januar werden ohne Zuschauer stattfinden. Für OK-Präsident Urs Näpflin kommt der Entscheid nicht überraschend.

Urs Näpflin, OK-Präsident der Lauberhornrennen.
Urs Näpflin, OK-Präsident der Lauberhornrennen.
Foto: Bruno Petroni

Nun ist es Gewissheit: Die alpinen Weltcup-Anlässe in der Schweiz werden im bevorstehenden Winter ohne Zuschauer durchgeführt. Dies gaben Swiss-Ski und verschiedene Organisatoren am Freitag in einer Mitteilung bekannt.

Davon betroffen sind auch die Internationalen Lauberhornrennen in Wengen vom 17. bis 19. Januar. Der Entscheid habe sich in zahlreichen Gesprächen abgezeichnet, die in den letzten Wochen stattfanden, sagt Urs Näpflin, OK-Präsident der Lauberhornrennen, auf Anfrage. «Der Beschluss hat sich dadurch vereinfacht, dass die nationale Corona-Lage derzeit in eine falsche Richtung geht», sagt er. Ein Anlass mit vielen Zuschauern in Wengen sei derzeit undenkbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.