Zum Hauptinhalt springen

Umdenken im Tourismus«Ein Wochenende in Barcelona ist heute eher ein No-go»

Elisaveta Schadrin-Esse hat kurz nach dem Ausbruch von Corona ein Buch über umweltbewusstes Reisen veröffentlicht. Gibt ihr die Pandemie recht?

Flugreisen sind aus ökologischen Gründen bedenklich – und die Corona-Pandemie bringt zusätzliche Schwierigkeiten: Passagiere beim Boarding einer Easyjet-Maschine.
Flugreisen sind aus ökologischen Gründen bedenklich – und die Corona-Pandemie bringt zusätzliche Schwierigkeiten: Passagiere beim Boarding einer Easyjet-Maschine.
KEYSTONE

Elisaveta Schadrin-Esse, Sie haben ein Buch zum Thema umweltbewusstes Reisen geschrieben, kurz bevor Sie wussten, dass ein Virus uns quasi dazu zwingen würde, reisetechnisch auf die Bremse zu treten.

Durch Corona haben wir uns alle mehr oder weniger mit dem Gedanken angefreundet, diesen Sommer in der Heimat oder in der unmittelbaren Umgebung zu verbringen. Aus der Not heraus entdecken viele Reisende jetzt das Potenzial der Heimat und beschäftigen sich mit nachhaltigen Alternativen. Das hätte ich mir beim Schreiben unseres Buchs am Anfang des Jahres kaum vorstellen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.