Zum Hauptinhalt springen

Auto kam auf GegenfahrbahnDrei Verletzte nach Frontalkollision in Latterbach

Am Sonntag sind in Latterbach zwei Autos frontal kollidiert. Ein 74-Jähriger wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Die Strasse war mehrere Stunden gesperrt.

Am Sonntagabend war um 18 Uhr ein Autofahrer von Erlenbach herkommend in Richtung Wimmis unterwegs, als sein Fahrzeug aus ungeklärten Gründen in einer Rechtskurve auf Höhe Burgholz auf die Gegenfahrbahn kam. Er kollidierte daraufhin mit einem entgegenkommenden Auto.

Der 74-jährige von Erlenbach herkommende Autolenker wurde schwer verletzt und musste durch ein Ambulanzteam in kritischem Zustand ins Spital gebracht werden. Die 57-jährige Autolenkerin des entgegenkommenden Fahrzeugs und ihr 59-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt mit einer Ambulanz ins Spital gefahren. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Montagmorgen.

Für die Rettungs- und Unfallarbeiten war der entsprechende Streckenabschnitt während rund drei Stunden gesperrt. Eine entsprechende Umleitung wurde durch die Feuerwehr Erlenbach eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

chh/sda