Zum Hauptinhalt springen

Bogensportgeschäft GrünenmattEin Schuss ins Gold

Seit fünf Jahren betreiben Mona und David Spreng D&M Bogensport. Sie beweisen, dass ein Fachgeschäft auch in einem kleinen Dorf rentieren kann.

Mona und David Spreng  haben ihr Geschäft in den ehemaligen Dorfladen gezügelt.
Mona und David Spreng haben ihr Geschäft in den ehemaligen Dorfladen gezügelt.
Fotos: Beat Mathys


Ein Geschäft muss nicht zwingend an bester Lage in einer Stadt oder an einer viel befahrenen Strasse liegen, um beachtet zu werden. Das zeigt das Beispiel von David und Mona Spreng. Das Ehepaar betreibt im kleinen Dorf Grünenmatt den Laden D&M Bogensport. Der Standort ist nicht zufällig, David Spreng ist im Ort aufgewachsen. «Unser Geschäft lebt nicht von der Laufkundschaft. Wer zu uns kommt, kennt uns schon, oder findet die Adresse im Internet, darum ist der Standort zweitrangig», sagt er.

Und das Konzept geht auf: Seit über fünf Jahren betreibt das Ehepaar das Bogensportgeschäft. Jetzt haben die beiden sogar innerhalb des Dorfes den Standort gewechselt und sind in die Räumlichkeiten des ehemaligen Dorfladens gezügelt. Waren sie am alten Ort im ersten Stock, so ist der Laden nun ebenerdig und hat zudem ein grosses Schaufenster. Der Plan war, dass Sprengs die Kunden ab Anfang Februar am neuen Ort bedienen, doch Corona machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Die Wiedereröffnung muss warten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.