Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

QR-Code am UnfallortEin raffinierter Smartphone-Hack, um Gaffer zu erziehen

Der getarnte QR-Code auf dem Rettungsfahrzeug führt Handyfotografen zur Website Gaffen-toetet.de.

Die Warnung im Handydisplay

Bringt der Handy-Hack die gewünschte Abschreckung?

21 Kommentare
    Roman Kobler

    Noch besser wäre eine automatische, direkte Meldung an die Polizei mit der eigenen Natel-Nummer und IMEI. So könnte man notorische Gaffer viel einfacher entdecken und büssen.