Zum Hauptinhalt springen

Interview mit Christian Althaus«Die Situation ist wie im Frühjahr eine Woche vor dem Lockdown»

Der Berner Epidemiologe sagt, wir hätten die Kontrolle über das Virus komplett verloren. Er plädiert für Einschränkungen bei Freizeitveranstaltungen und eine allgemeine Maskenpflicht.

Christian Althaus, Epidemiologe Universität Bern und Experte in der Corona-Krise, sieht Handlungsbedarf, hat aber gleichzeitig Hoffnung.
Christian Althaus, Epidemiologe Universität Bern und Experte in der Corona-Krise, sieht Handlungsbedarf, hat aber gleichzeitig Hoffnung.
Foto: Keystone

Christian Althaus hat früh die Ausbreitung und die Gefährlichkeit von Covid-19 vorausgesagt. Jetzt beurteilt er die Situation der Schweiz in der zweiten Welle. Er sieht schwere Versäumnisse der Kantone, hat aber die Hoffnung, dass es ohne neuen Lockdown geht.

In den letzten Tagen steigen die Corona-Fallzahlen massiv an. Warum?

Seit Juni haben sich die Fallzahlen etwa alle vier Wochen verdoppelt. Auch bei den Hospitalisationen und Todesfällen sahen wir diesen Trend. So hatten wir bereits im August täglich Hunderte Fälle, wodurch das Contact-Tracing immer lückenhafter wurde. In den letzten Wochen verlagerte sich das Leben nach drinnen, wo sich das Virus besser verbreitet. Deshalb haben wir jetzt, noch vor dem eigentlichen Winter, die Kontrolle komplett verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.