Zum Hauptinhalt springen

Verkehr in HerzogenbuchseeE-Buxi zahlt den Preis für den Erfolg

Das Ortsbustaxi hat die Erwartungen bisher weit übertroffen. Trotzdem oder gerade deswegen muss der Trägerverein nun die Preise erhöhen. Zudem wurde die Rikscha gestrichen.

In Herzogenbuchsee verkehren mittlerweile zwei solche Minivans von E-Buxi.
In Herzogenbuchsee verkehren mittlerweile zwei solche Minivans von E-Buxi.
Foto: Marcel Bieri

Was die 42 anwesenden Mitglieder (von total 141) des Vereins E-Buxi am Donnerstag an der ersten Generalversammlung zu hören bekamen, ist erfreulich: In den ersten zehn Betriebsmonaten konnten mit dem neuen Ortsbustaxi über 21’000 Passagiere befördert werden. Damit wurden die Erwartungen massiv übertroffen: Die Initianten und die mitfinanzierenden Gemeinden Herzogenbuchsee und Niederönz hatten mit 40 Fahrgästen pro Tag gerechnet, heute chauffieren die freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer gut 70, an Spitzentagen sogar 100 und mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.