Zum Hauptinhalt springen

Das Geld möge mit dir sein

Für seine neue Weltraumsimulation «Star Citizen» haben die Fans dem Spieleentwickler Chris Roberts mehr als sechs Millionen Dollar zur Verfügung gestellt.

Bricht den Crowdfunding-Rekord: «Star Citizen». Screenshot: Kickstarter.com
Bricht den Crowdfunding-Rekord: «Star Citizen». Screenshot: Kickstarter.com

Für seine neue Weltraumsimulation «Star Citizen» haben die Fans dem Spieleentwickler Chris Roberts mehr als sechs Millionen Dollar zur Verfügung gestellt. Roberts und seine Spielefirma Cloud Imperium brachen damit den Crowdfunding-Rekord, wie es in einer Erklärung des Unternehmens hiess. 2,13 Millionen Dollar kamen demzufolge über die Website Kickstarter.com zusammen, weitere 4,1 Millionen Dollar sammelte Roberts auf seiner eigenen Website ein.

Insgesamt unterstützten fast 90'000 Menschen das Projekt. Roberts zeigte sich überwältigt von den Reaktionen. «Star Citizen» werde nun über mehr Features verfügen und noch besser werden, erklärte er. Bekannt wurde Roberts in den 90er-Jahren mit der Weltraum-Serie «Wing Commander» für den PC. Weitere erfolgreiche Spiele waren «Privateer» und «Freelancer».

dapd/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch