Zum Hauptinhalt springen

Wie Google den Menschen in Japan hilft

Diverse Internetkonzerne bauen neue Tools, um die japanische Bevölkerung zu unterstützen. Am aktivsten ist die Suchmaschine Google. Der von ihr erstellte Person Finder umfasst bereits 150'000 Einträge.

Hilfe in der Not: Mit dem Tool Person Finder können Familien und Freunde den Verbleib von Betroffenen prüfen und deren Zustand melden.
Hilfe in der Not: Mit dem Tool Person Finder können Familien und Freunde den Verbleib von Betroffenen prüfen und deren Zustand melden.

«Unser Mitgefühl ist bei all jenen, die Opfer dieser Tragödie wurden», sagt der Sprecher von Google Schweiz. Der Internetkonzern belässt es aber nicht bei mitfühlenden Worten: «Wir haben eine Website für die Betroffenen des Erdbebens errichtet», so Matthias Meyer.

Google reaktiviert Personen-Finder

Auf Google.com/crisisresponse/japanquake2011.html werden gemäss Meyer laufend Informationen in Zusammenhang mit dem Erdbeben, sowie zu den Schäden und zur Sachlage durch die Echtzeit-Suche aktualisiert.

Hinzu kommt ein Tool namens Google Person Finder, mit dem Familien und Freunde den Verbleib von Betroffenen prüfen und deren Zustand melden können.

Bereits über 150'000 Einträge

Angaben zur Erfolgsquote liefert Google (bislang) keine. Das Tool Person Finder kann allerdings nicht erst seit der Katastrophe vom letzten Freitag gebraucht werden, es war bereits nach den Erdbeben in Haiti, Chile und Neuseeland aktiv.

Wie funktioniert es? Es gibt nur zwei Schaltflächen, eine grüne («Ich suche jemanden») und eine blaue («Ich habe Informationen über eine Person»). Dort können Namen von Vermissten registriert oder Informationen zu verzeichneten Personen eingegeben werden, falls Informationen zu ihrem Verbleib vorhanden sind.

Die Datenbank umfasst drei Tage nach dem Erdbeben über 150'00 Einträge.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch