Zum Hauptinhalt springen

US-Regierung soll Klage gegen Google vorbereiten

Die amerikanische Regierung bereitet offenbar ein Verfahren gegen die Suchmaschinenbetreiber Google und Yahoo vor.

Laut einem Bericht des «Wall Street Journal» bereitet die US-Regierung eine Klage gegen Google und Yahoo vor. Die Zeitung stützt sich dabei auf interne Quellen beim US-Justizministerium. Gemäss dieser Meldung hat die Regierung den ehemaligen Walt-Disney-Vizechef und Kartellexperten Sanford Litvack mit dem Fall beauftragt, der schon unter dem ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter stellvertretender Generalstaatsanwalt für Kartellangelegenheiten war. Das «Wall Street Journal» wertet dies als deutliches Indiz dafür, dass die Regierung an der Planung eines Verfahrens gegen die beiden Internetunternehmen arbeitet.

Grund ist die vor einem Jahr verkündete Zusammenarbeit von Google und Yahoo bei der Onlinewerbung. Danach will Google kontextbezogene Textanzeigen auf Yahoos Webseiten ausliefern. Damit würden die beiden Unternehmen den Onlinewerbemarkt in den USA dominieren, so die Befürchtung der Behörden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch