Zum Hauptinhalt springen

Post warnt vor falschen SMS mit gefährlichen Android-Trojanern

Kurzmitteilungen mit dem gefälschten Absender SwissPost enthalten Trojaner. So erkennen Sie die Fälschung.

Besonders gefährdet: Ein Android-Handy. (Symbolbild)
Besonders gefährdet: Ein Android-Handy. (Symbolbild)
Geert Vanden Wijngaert, Keystone

Die Post warnt vor SMS-Mitteilungen mit gefährlichem Trojaner. Unbekannte hätten Nachrichten mit dem gefälschten Absender SwissPost zur Zustellung von Sendungen verschickt, teilte die Post am Freitag mit.

Der Link, der an die SMS angehängt sei, enthält einen vor allem für Android-Handys gefährlichen Trojaner. Der Anhang soll auf keinen Fall geöffnet werden.

Ausmass noch nicht bekannt

Zu erkennen ist die gefälschte SMS nach Angaben der Post, weil Informationen zur Sendungsnummer fehlen und die Mitteilung weder Kontaktdaten der Post noch Informationen zum Lieferungsstatus enthält. Auch führe der Link der Post immer zu einer sicheren Plattform. Beim mitgeschickten Link sei das dagegen nicht der Fall.

Die falschen SMS seien am Freitag aufgetaucht, sagte eine Post-Sprecherin der Nachrichtenagentur sda. Wie viele der Mitteilungen im Umlauf seien, lasse sich nicht sagen. Es sei nicht der erste Angriff gewesen: Bereits vor einigen Tagen seien gefälschte Emails mit einem Post-Absender im Umlauf gewesen.

SDA/mch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch