Zum Hauptinhalt springen

Idealisten des Internets

Protest gegen Zensur: Wikipedia geht 24 Stunden vom Netz. Die Internetbranche befürwortet den Protest prinzipiell, tut sich aber mit Wikipedias Aktion zum Teil schwer. Facebook und Google halten Distanz.

Schwärmt von der kostenlosen Wissensvermittlung: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales während einer Pressekonferenz am 1. November 2011.
Schwärmt von der kostenlosen Wissensvermittlung: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales während einer Pressekonferenz am 1. November 2011.
Keystone

25 Millionen Menschen konsultieren täglich Wikipedia. Doch heute wird ein Grossteil der Besucher abblitzen: Die englische Ausgabe der Online-Enzyklopädie geht 24 Stunden vom Netz. Auch weniger bekannte Sites machen beim «Blackout» mit. Eine freiwillige Selbstabschaltung dieser Grössenordnung im Internet: Das erregt Aufsehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.