Zum Hauptinhalt springen

iPAD gegen iPad

Das erste iPAD wurde vor zwölf Jahren in China herausgebracht. Hersteller Proview bringt den Markenstreit nun in die USA. Das kann für Apple gefährlich werden.

Als der Geschäftsmann Rowell Yang Long-san sein iPAD genanntes Gerät 2000 herausbrachte – ein Jahrzehnt vor Apple – sprach er selbst von einer «überwältigenden Resonanz».
Als der Geschäftsmann Rowell Yang Long-san sein iPAD genanntes Gerät 2000 herausbrachte – ein Jahrzehnt vor Apple – sprach er selbst von einer «überwältigenden Resonanz».
«Wall Street Journal»
Der Erfolg für das Internet-Personal-Access-Device, das seine Firma Proview zusammen mit dem US-Unternehmen National Semiconductor entwickelt hatte, blieb aber aus. Apples iPads aber sind in China sehr begehrt.
Der Erfolg für das Internet-Personal-Access-Device, das seine Firma Proview zusammen mit dem US-Unternehmen National Semiconductor entwickelt hatte, blieb aber aus. Apples iPads aber sind in China sehr begehrt.
Keystone
Besucher in einem Apple Store in Shanghai.
Besucher in einem Apple Store in Shanghai.
Keystone
1 / 8

Der Streit in China um die Rechte an der Marke iPad ist mehr als nur eine juristische Auseinandersetzung. Es ist auch eine Geschichte von den rasanten Veränderungen in der globalen Hightech-Industrie und dem Glück, zum richtigen Zeitpunkt den Nerv des Markts zu treffen.

Als der Geschäftsmann Rowell Yang Long-san sein iPAD genanntes Gerät 2000 herausbrachte – ein Jahrzehnt vor Apple –, sprach er selbst von einer «überwältigenden Resonanz». Das chinesische iPAD war ein Computer, der Apples erstem iMac gleicht. Seine Firma werde einer der wichtigsten Player in der Ära nach dem PC werden, versprach Yang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.