So viel kassiert Pogba – pro Woche

Manchester United investiert in den 23-jährigen Franzosen Paul Pogba die Rekordablösesumme von 120 Millionen Euro und zahlt ihm obendrein noch ein fürstliches Gehalt. Die Reaktionen.

Der französische Nationalspieler Paul Pogba ist der teuerste Fussballer aller Zeiten.

Der französische Nationalspieler Paul Pogba ist der teuerste Fussballer aller Zeiten.

(Bild: Keystone)

Thomas Niggl@tagesanzeiger

Paul Pogba, der kampfstarke Mittelfeldspieler, kehrt nun also zurück zu seinem ehemaligen Club, bei dem er unter Trainerlegende Alex Ferguson keine Rolle gespielt hatte und in drei Jahren auf lediglich sieben Spiele bei den Profis gekommen war.

Er durfte den englischen Rekordmeister 2012 sogar ablösefrei zu Juventus Turin verlassen. Und jetzt blättert ManU laut übereinstimmenden Medienberichten sage und schreibe 120 Millionen Euro für den einst Abgeschobenen auf den Tisch und holt ihn vom gleichen Verein zurück, an den er ihn transferiert hatte.

«Der Markt ist verrückt geworden»

Somit pulverisiert der Franzose den bisherigen Rekord des Walisers Gareth Bale, für den Real Madrid 100 Millionen Euro an die Tottenham Hotspurs überwiesen hatte. «Der Markt ist verrückt geworden», gibt denn auch Manchester Uniteds neuer Trainer José Mourinho unumwunden zu. «In drei Jahren realisierst du dann, dass das gar nicht mehr so verrückt ist.»

  • loading indicator

Der 23-jährige Franzose hat laut Medienberichten einen Vertrag über fünf Jahre mit einer Option auf eine weitere Saison unterzeichnet, der ihm ein Gehalt von 330'000 Euro beschert – pro Woche notabene. «Es gibt keinen Fussballer der Welt, der nur annähernd 150 Millionen wert ist», sagt der deutsche Welt- und Europameister Günter Netzer gegenüber langenthalertagblatt.ch/Newsnetz. Solche Summen seien unmoralisch.

Zwei Legenden zweifeln Pogbas Qualitäten an

Englands Fussballlegende Gary Lineker, als TV-Kommentator der BBC für seine bissigen Kommentare bekannt, zweifelte schon während der EM in Frankreich die Qualitäten Pogbas an. «Er hat Fähigkeiten und mag es zu tricksen. Aber er schiesst nicht viele Tore, ist kein grossartiger Spielgestalter und defensiv nicht gut.»

In die gleiche Kerbe schlägt Paul Scholes, der für Manchester United in 499 Partien 107 Tore erzielt hatte. «Ich denke nicht, dass Pogba nur annähernd 150 Millionen Euro wert ist», sagte der 41-Jährige gegenüber «Sport Witness» und erklärte sogleich auch, warum. «Für so viel Geld will man jemanden, der 50 Tore in einer Saison schiessen kann, wie Ronaldo oder Messi.» In der Tat: Von solchen Quoten kann Pogba nur träumen. In vier Jahren brachte er es in 124 Spielen für Juventus Turin lediglich auf 28 Tore.

langenthalertagblatt.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt