Hier wird Ihnen geholfen

Maler Rolf Knie ist sauer auf «Greta Dummberg». Für solche Situationen gibt es eine Hotline.

Dieses Bild hat Rolf Knie zu seinem öffentlich einsehbaren Facebook-Eintrag gestellt: Es zeigt wohl, wie Greta Thunberg mit seinem geschenkten Pinsel weltweit Blüten bestäuben soll. Bild: Facebook/Rolf Knie

Dieses Bild hat Rolf Knie zu seinem öffentlich einsehbaren Facebook-Eintrag gestellt: Es zeigt wohl, wie Greta Thunberg mit seinem geschenkten Pinsel weltweit Blüten bestäuben soll. Bild: Facebook/Rolf Knie

Philippe Zweifel@delabass

Lieber Herr Knie

Vielen Dank für Ihren Facebook-Beitrag «Ein Pinsel für Greta Dummberg» zur Klimadebatte. Endlich ein Künstler mit einer konträren Meinung zum Thema! Solche sind ja noch seltener als Wissenschaftler, die den Klimawandel bestreiten. Ihre Argumentation ist denn auch ähnlich unverwechselbar:

«Nun herrscht ‹Alarmstufe Rot› – beziehungsweise ‹Alarmstufe Grün›. Deshalb mach ich den ersten Schritt – und stifte meinen wertvollsten Pinsel (es ist kein Einfaltspinsel) an Greta. So kann sie die Blüten rund um den Globus bestäuben und die Menschheit vor dem Untergang retten.»

Ich weiss gar nicht, welchen Kalauer ich faszinierender finden soll; die «Alarmstufe Grün» oder den «Einfaltspinsel». Vielleicht verfüge ich einfach nicht über den nötigen schöngeistigen Zugang wie Sie als Profi-Maler, um solche Feinheiten unterscheiden zu können. Jedenfalls habe ich versucht, ein ähnliches Wortspiel wie «Greta Dummberg» mit Ihrem Namen zu machen – aber bin gescheitert. «Golf Knie» war das Beste, was mir nach einigem Hirnen einfiel. Verstehen Sie? «Golf» wie das Auto!

Aber eigentlich schreibe ich wegen etwas anderem. Wahrscheinlich haben Sie es verpasst, weil Sie darauf konzentriert waren, raffinierte Witze auszuhecken: Seit ein paar Wochen gibt es die «Greta-Thunberg-Helpline». Dort wird Erwachsenen geholfen, die wegen Greta nur noch Online-Kommentare in Grossbuchstaben schreiben können oder ganz generell das Bedürfnis haben, ein Kind zu beleidigen. Zugegeben, es ist nur ein Sketch eines australischen Komikers. Aber rufen Sie doch trotzdem an. Genügend Zeit haben Sie ja offenbar.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt